Gebundene Ganztagsklasse

Als gebundene Ganztagsschule (Ganztagsklasse) wird eine Schule bezeichnet, in der alle Schülerinnen und Schüler verpflichtet (schulische Veranstaltung) sind, an mindestens vier Wochentagen für jeweils mindestens 12 Stunden pro Woche von Montag bis Donnerstag 13 .00  - 16.00 Uhr.

Der Terminus Ganztagsschule beinhaltet die beiden Aufgaben der „ganztägigen Betreuung“ und der „ganztägigen Beschulung“.



  • Zeitliche Mindestangebotsdauer: An mindestens vier Tagen der Woche soll über den Vormittag hinaus ein Angebot bereitgestellt werden, das täglich mindestens sieben Zeitstunden umfasst.
  • Gliederung durch eine Mittagspause: Der ganztägige Betrieb soll durch eine Mittagspause gegliedert werden, in der ein Mittagessen angeboten werden soll.
  • Die vormittäglichen und nachmittäglichen Aktivitäten der Schülerinnen und Schüler in einem konzeptionellen Zusammenhang stehen und der Unterricht in einer Ganztagsklasse erteilt wird.
Der Pflichtunterricht ist auf Vormittag und Nachmittag verteilt. Über den ganzen Tag hinweg wechseln Unterrichtsstunden mit Übungs- und Studierzeiten und sportlichen, musischen und künstlerisch orientierten Fördermaßnahmen. Es werden auch Freizeitaktivitäten angeboten.



Gebundene Ganztagsschulen bieten:

  • differenzierte Fördermaßnahmen
  • den Unterricht ergänzende und individuelle Arbeits- und Übungsphasen
  • eine veränderte Lern- und Unterrichtskultur mit innovativen Unterrichtsformen (Projektarbeit, Wochenplanarbeit etc.)
  • Mittagsverpflegung
  • einen pädagogisch gestalteten Freizeit- und Neigungsbereich
  • Öffnung von Schule unter Einbeziehung qualifizierter externer Partner
  • Angebote zur Förderung sozialer Kompetenzen
  • Zeitliche Mindestangebotsdauer: An mindestens vier Tagen der Woche soll über den Vormittag hinaus ein Angebot bereitgestellt werden, das täglich mindestens sieben Zeitstunden umfasst.
  • Gliederung durch eine Mittagspause: Der ganztägige Betrieb soll durch eine Mittagspause gegliedert werden, in der ein Mittagessen angeboten werden soll.
  • Die vormittäglichen und nachmittäglichen Aktivitäten der Schülerinnen und Schüler in einem konzeptionellen Zusammenhang stehen und der Unterricht in einer Ganztagsklasse erteilt wird.
Der Pflichtunterricht ist auf Vormittag und Nachmittag verteilt. Über den ganzen Tag hinweg wechseln Unterrichtsstunden mit Übungs- und Studierzeiten und sportlichen, musischen und künstlerisch orientierten Fördermaßnahmen. Es werden auch Freizeitaktivitäten angeboten.



Gebundene Ganztagsschulen bieten:

  • differenzierte Fördermaßnahmen
  • den Unterricht ergänzende und individuelle Arbeits- und Übungsphasen
  • eine veränderte Lern- und Unterrichtskultur mit innovativen Unterrichtsformen (Projektarbeit, Wochenplanarbeit etc.)
  • Mittagsverpflegung
  • einen pädagogisch gestalteten Freizeit- und Neigungsbereich
  • Öffnung von Schule unter Einbeziehung qualifizierter externer Partner
  • Angebote zur Förderung sozialer Kompetenzen

In der gebundenen Ganztagsschule werden überwiegend Lehrkräfte eingesetzt. Dazu kommen auch externe Kräfte, etwa für die Betreuung der Mittagszeit sowie für Freizeitgestaltung, Berufsorientierung etc.. Der gesamte Tagesablauf wird von der Schule konzipiert und organisiert.

Über die Einrichtung von gebundenen Ganztagsschulen entscheidet der Staat. Er finanziert sie auch. Die Eltern übernehmen die Kosten für das Mittagessen.



Vorliegen eines Konzepts

Die ergänzenden Angebote müssen in einem konzeptionellen Zusammenhang mit dem vormittäglichen Unterricht stehen, was die Schulleitung zu organisieren und zu verantworten hat.



Kai e.V. als Kooperationspartner

Nützen Sie unsere über 10 Jährige Erfahrung in Bereich Ganztagschulen. Profitieren Sie von unserem Netzwerk und einem wissenschaftlich belegten und bewerten Konzept der Trialen Schülerhilfe.


Wir übernehmen  die Organisation, Durchführung und Abrechnung der Mittagsverpflegung und stellen pädagogisches Personal sowie Übungsleiter und sorgen somit für einen verlässlichen Ablauf der gebundenen Ganztagschule.

Gerne unterstützen wir Sie beim Erstantrag.

Ausführliche Informationen über Staatszuschüsse sowie einzelne Durchführungs - und Finanzierungsmöglichkeiten erhalten Sie über unsere Geschäftsleitung.