Kinderklettern

Allgemeine Kletterinfos und aktuelle Angebote erfragen ....



Unser Klettertrainer 

Stefan Mrozinski
Fachübungsleiter Klettern

Mobil: 0170 4468864
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Aktion

Boulderwettkampf
Kids Cup 3.0 wer,wie,was...

Der dritte Abensberger Kids-Cup im Klettern 

Boldern Wettkampf des TSV in Zusammenarbeit mit Kai e.V. steigt am 4. Oktober in der Kletterhalle der Mittelschule 

ABENSBERG. Eine dritte Auflage erlebt am 4. Oktober der Kletterwettkampf des TSV Abensberg, der von Kai e.V. gefördert wird. Offiziell nennt sich die Veranstaltung „Kids-Cup vol. 3.0” und er hat folgendes Programm: Start ist am 4. Oktober zum Herbstmarkt um 8.30 Uhr mit der Registration der Bambini-Kinder im Alter von vier bis neun Jahren. Um 9.45 Uhr schließt sich die Begrüßung mit Informationen zum Ablauf des Wettkampfs an. Um 10 Uhr starten die Bambinis, ab 12 Uhr dürfen sich die Kinder und Jugendlichen im Alter von zehn bis 16 Jahren registrieren. Von 12.45 bis 13 Uhr haben die Veranstalter die Siegerehrung der Bambinis terminiert, ab 13 Uhr steigt die Qualifikation der Älteren. Deren Finale schließt sich um 16 Uhr an und um etwa 18.30 Uhr werden hier die Sieger geehrt. Teilnehmen können nach Angaben der Veranstalter alle Kinder und Jugendlichen, die Spaß an Bewegung haben im Alter von vier bis 16 Jahren.Die Startgebühr beträgt 15 Euro inklusive Lunchpaket und Wettkampf-T-Shirt. Anmeldeschluss ist der Donnerstag, 1.Oktober, Nachmeldungen sind am Wettkampftag gegen einen Aufpreis von fünf Euro möglich. Den Wettkampf leitet Stefan Mrozinski, Routensetzer ist Daniel Harnest.(dt) 

Kinder sind fleißig geklettert Dritter Kids-Cup war ein voller Erfolg. 

Abensberg. Fast 60 Kinder und Jugendliche machten am Wochenende beim mittlerweile dritten Kids-Cup der Kletterabteilung des TSV Abensberg mit . „Das ist super für uns”, freute sich Organisator Stefan Mrozinski. Mädchen und Jungen gingen in jeweils fünf verschiedenen Altersstufen ins Rennen. Die Teilnehmer hatten dabei an einer Kletterwand in der Halle voranzukommen. 

Um dem Andrang gerecht zu werden, gingen die Teilnehmer gleich in zwei der Sporthallen der Grund- und Mittelschule an den Start. Dabei galt es jeweils zehn verschiedene Parcours zu durchsteigen. Dafür hatten die Teilnehmer wiederum jeweils vier Versuche. Zwei Stunden Zeit gab es dafür, die ganze Sache ging also auch an die Kondition. 

Die Ergebnisse lauteten:
Mädchen Jahrgang 2009 bis 2011: 1. Platz Carla Lingelbach, 2. Mira Stronz; Jungen Jahrgang 2009-2011: 1. Manuel Adamczyk, 2. Jonas Wagner, 3. Simon Roithmeier; Mädchen Jahrgang 2006 bis 2008: 1. Sophie Pfeiffer, 2. Tamina Dobmeier, 3. Lea Langenberg; Jungen Jahrgang 2006-2008; 1. Simon Adamczyk, 2. Vitus Englerth, 3. Johannes Roithmeier; Mädchen Jahrgang 2003 bis 2005: 1. Lucia Kühnelt, 2. Sonja Karl; 3. Eva Maria Polz; Jungen Jahrgang 2003 bis 2005: 1. Christoph Wittmann, 2. Paul Brunner, 3. Moritz Faltermeier; Mädchen Jahrgang 2001 bis 2002: 1. Lisa Hofmann, 2. Katharina Walter, 3. Leonie Dobmeier; Jungen Jahrgang 2001 bis 2002: 1. Tobias Walter, 2. Aron Rauscher, 3. Erec Seebauer; Mädchen Jahrgang 1999 bis 2000: 1. Anne Kühnelt; Jungen Jahrgang 1999 bis 2000: 1. Nico Mühlhäuser; 2. Platz Philipp Brunner, 3. Philipp Meyer. 


Mrozinski freute sich nicht nur über die gezeigten Leistungen der Teilnehmer. Seine Vereinskollegen und -kolleginnen hätten ihn alles andere als im Stich gelassen. Ihr Einsatzwille habe gestimmt - und der vierten Auflage steht so wohl nichts im Wege. 

Für die Erstplatzierten gab es keineswegs Pokale in Normalform. Sondern es waren jeweils kleine gefasste Felsen. Der Organisator hat sie eigenhändig für die Veranstaltung zusammengesammelt.(eab)