Mittagsbetreuung

Formen der Mittagsbetreuung

Mittagsbetreuung bis etwa 14:00 Uhr
Die Mittagsbetreuung reicht vom Ende des stundenplanmäßigen Vormittagsunterrichts (in der Regel also frühestens ab 11:00 Uhr) bis etwa 14:00 Uhr. Sie soll möglichst an allen, mindestens jedoch an vier Schultagen der Unterrichtswoche stattfinden und sich nahtlos an den stundenplanmäßigen Vormittagsunterricht anschließen. Die Anfertigung von Hausaufgaben ist auf freiwilliger Basis möglich, wenn geeignete Arbeitsplätze zur Verfügung stehen.

Neben der GTB bietet Kai e.V. auch eine Mittagsbetreuung. Dieses Angebot gilt vor allem für Erst- und Zweitklässler, die teilweise zwei Schulstunden auf den Bus warten müssen.


In einer harmonischen freundlichen Atmosphäre haben die Kinder die Möglichkeit sich auszuleben, sich zu entspannen und angestaute Emotionen vom Schulalltag abzubauen. Die Art der Beschäftigung wählen die Kinder möglichst selbst und werden darin – im Rahmen der gegebnen Möglichkeiten – von den Betreuern unterstützt. Dazu steht verschiedenartiges Spiel- und Bastelmaterial zur Verfügung.

Impulse der Kinder werden aufgegriffen und in Beschäftigungsangebote mit einbezogen. Je nach Bedarf wird den Kindern die Möglichkeit gegeben, sich zurückzuziehen und auszuruhen.
Eine Hausaufgabenbetreuung findet in dieser Zeit nicht statt.


Wir achten auf ein gruppensoziales Verhalten und auf ein höfliches, angemessenes Benehmen den Betreuern gegenüber als auch unter den Kindern.

Die Mittagsbetreuung wird bei Kai e.V. in Kombination mit der GTB angeboten. Durch den fließenden Übergang bleibt der Ansprechpartner für die betroffenen Kinder gleich, anfallende Schwierigkeiten können schnell und unkompliziert ausgeglichen werden.